Ein kurzer Blick zurück: Nach dem unsere ersten beiden <common roots>-Partys am 21. April und am 2. Juni 2011 im legendären Tresor stattfinden konnten, mussten wir danach zunächst die Location wechseln. Im crystal club fand am 22. Oktober 2011 <cr> Vol. III - und zwar erstmals mit Liveacts ([de:ad:cibel] und NTRSN; jeweils Deutschlandpremieren!) - statt. Die sehr positive Resonanz auf diese Kombination von Konzert und Aftershow- Party hatte uns dazu bewogen, dies am 14. April 2012 mit <cr> Vol. IV zu wiederholen. Zurückgekehrt in den Tresor (dort im Globus) konnten wir dem geneigten Publikum K-Bereit aus Frankreich (Berlinpremiere) und Combat Voice aus Belgien (Deutschlandpremiere!) als Vorbands bieten. Mit Vomito Negro aus Belgien als Headliner und Talla 2XLC als einer unserer Aftershow-DJs (mit einem extrem raren EBM-DJ-Set) waren jeweils Ikonen des oldschool-EBMs am Start. Das hatte die Hauptstadt bislang so nicht erleben dürfen. Unser vorerst letztes Event, <cr> Vol. V, fand dann am 23. November 2013 im Comet Club statt. Mit Gubbjävel (Deutschlandpremiere), Severe Illusion (Berlin- premiere) und No Sleep By The Machine (Berlinpremiere) konnten wir ein rein schwedisches Lineup präsentieren. Wie immer bestritten unsere beiden Resident-DJs im Anschluss dann die Aftershowparty. Aus verschiedenen Gründen mussten wir uns dann aber eine “Auszeit” nehmen. Blick nach vorn: Eines ist uns während unserer “Auszeit” klar geworden. Das Leben ist zu kurz und viel zu schade für keine und/oder schlechte Musik. Und da es in der letzten Zeit in Berlin fast gar keine (reinen) oldschool electro Veranstaltungen mehr gab, haben wir uns zu einem reboot entschlossen. Allerdings unter der Prämisse, dass wir wieder zu unseren Wurzeln zurückkehren und wir zudem das Ganze in einem kleineren Rahmen veranstalten. Mit dem Humboldthain Club haben wir eine adäquate Location für die Party gefunden. Und da der Club sogar eine kleine Bühne hat, haben wir uns entschlossen doch einen Liveact zu präsentieren. Und zwar als “midnight special”. D.h. die Party beginnt um 22.00 Uhr. Um 0.00 gibt es dann den Liveact und danach geht die Party natürlich weiter. Das Ganze findet am Freitag, den            12. Oktober 2018, statt. Als “midnight special” können wir euch nämlich etwas durchaus Außergewöhnliches bieten: Das Trio aus Dänemark wird in Berlin seine      Weltpremiere feiern. Und zwar kurz bevor sie am 27. Oktober 2018 ihr Album, das auf dem Label von Claus Larsen erscheinen wird, in Kopenhagen vorstellen werden. Musikalisch wandeln die drei Dänen - wie man auf ihrer EP “NO!”, die am 1. Mai 2018 erschienen ist, hören kann - auf oldschool electro- Pfaden. Dabei ist die Bandbreite, die geboten wird, schon sehr erstaunlich. Letztendlich aber auch kein Wunder, da alle drei Bandmitglieder auf eine lange musikalische Vergangenheit zurückblicken können. So war Jens schon seit 1993 Mitglied bei Neotek. John macht auch schon seit Jahren elektronische Musik (u.a. zusammen mit Kim Holm und Claus Larsen). Und Tommy war auch schon seit 1993 Mitglied bei In Absentia. Also alles oldschooler. Wie gesagt, im Vordergrund steht die oldschool electro-Party und das “midnight special” ist nur das kleine Sahnehäubchen. Daher startet das Event mit unseren beiden famosen Resident-Djs: Dj dRiLL und Dj Intox Matze die nach dem Auftritt der Band dann - wie gewohnt - weitermachen werden. Wie schon bei den ersten fünf Ausgaben von <common roots> wird es oldschool-EBM, Sound of Frankfurt, Newbeat usw. auf die Ohren der Gäste geben. Beginn: 22.00 Uhr  Eintrittspreis:                      EUR 10,00 Ein Vorverkauf finden nicht statt! Wie gesagt, wir wollen im kleinen Rahmen “rebooten”. Da der Club eher kleiner ist, empfehlen wir rechtzeitiges Erscheinen. Weitere aktuelle Infos - insbesondere YouTube-links zur Band - findet ihr auch auf unserer facebook-event-Page. Also um auf den (Vor-) Geschmack zu kommen, einfach mal schauen und hören:     supported by:
 Sound Consulting             proudly presents
(nicht zuverwechseln mit Negan und seiner Lucille!)